1. NRW
  2. Wuppertal

Rohrbruch in Wuppertal: Hundert Haushalte ohne Wasser

Rohrbruch : Hundert Haushalte in Wuppertal stundenlang ohne Wasser

In der Nacht zu Freitag ist eine Hauptwasserleitung in Wuppertal geplatzt, Gehweg und Straße wurden überspült. In der Folge kam bei rund hundert Haushalten kein Wasser mehr aus der Leitung.

Gegen 23.30 Uhr kam am Donnerstag die Störungsmeldung: Auf Höhe der Hausnummer 12 der Varresbecker Straße ist eine Wasserhauptleitung geplatzt. Gehweg und Straße wurden überspült. Für circa hundert Haushalte bedeutet das, dass kein Wasser aus der Leitung kommt, erklärte Rainer Friedrich, Sprecher der Wuppertaler Stadtwerke (WSW) am Freitagmorgen unserer Redaktion. Um 10.24 Uhr dann die Entwarnung: „Die betroffenen Haushalte haben seit 10 Uhr wieder Wasser“, teilte Friedrich mit.

Die Stadtwerke hatten in der Zwischenzeit mit Wasserwagen ausgeholfen. Bis 5 Uhr am Freitagmorgen sei ausgeschachtet worden, das betroffene Rohrstück musste auf fünf Metern ausgetauscht werden. Betroffen waren laut WSW die Adressen Varresbecker Straße 2 bis 60 und das Haus Talstraße 2.

Bereits Anfang Juni waren hundert Haushalte in der Südstadt ohne Wasser gewesen. Auch dort war ein Rohr gebrochen. „Es kommt leider vor“, so WSW-Sprecher Friedrich. Oft liege es an alten Leitungen, „Materialermüdung“ sei das Stichwort.

(pasch)