1. NRW
  2. Wuppertal

Resto Snack: Rätselraten um neuen Gastrobetrieb am Werth in Wuppertal

Resto Snack : Rätselraten um neuen Gastrobetrieb am Werth

Eröffnet „Resto Snack“ noch in diesem Jahr? Bisher gibt es viel Spekulation.

Es wird fleißig gewerkelt am Werth in Barmen neben dem Juwelier Brune und gegenüber der Sparkasse. Passanten, die an den mit Folien verklebten Fenstern vorbeigehen, bleiben neugierig geworden stehen. „Resto Snack“ steht in weißen Lettern an der Wand, als Symbol etwas, das wie ein Dönerspieß oder eine Rübe anmutet, was vermuten lässt, dass ein neuer Gastrobetrieb dort demnächst seine Türen öffnet. Auf Nachfrage bestätigt dies Christian See-Berger, Vermieter des Gebäudes. „Ich bin aber selber neugierig, was dort genau passiert“, sagte er im Gespräch mit der WZ. Er warte seit einigen Monaten darauf, dass sein Mieter mit den Baumaßnahmen fertig wird und seinen Betrieb eröffnet. See-Berger hält es für wahrscheinlich, dass Mitte Dezember eröffnet wird.

In Erfahrung hat er gebracht, dass die Schaufensterfront geöffnet sein soll, um auch den Straßenverkauf zu ermöglichen. Die Sachen sollen frisch zubereitet werden, eine Gasleitung wurde gelegt. „Ich bin guter Hoffnung, dass alles funktioniert“, so See-Berger.

Thomas Helbig, Geschäftsführer der ISG Barmen-Werth, hat nach seinem Urlaub gesehen, welche Züge der Laden angenommen hat. Auch er sei neugierig, was dort am Werth passieren werde, sagte er der WZ.

Der Name des Inhabers von „Resto Snack“ ist unserer Zeitung bekannt, doch war bisher eine Kontaktaufnahme nicht möglich. Wie die WZ erfahren hat, befindet er sich derzeit noch im Urlaub. In der Gastrowelt hat der Inhaber jedoch schon einige Erfahrungen aufzuweisen.