1. NRW
  2. Wuppertal

Regionalverband und Kreis gehen in die Luft

Regionalverband und Kreis gehen in die Luft

2017 wurden zum dritten Mal Luftbilder für das Geodatenportal angefertigt.

EN-Kreis. „Gemeinsam fliegen und sparen“ — dieses Ziel hat der Ennepe-Ruhr-Kreis in Zusammenarbeit mit dem Regionalverband Ruhr (RVR) und vielen kreisangehörigen Städten beim Erstellen von Luftbildern bereits zum dritten Mal in die Tat umgesetzt. Nach 2013 und 2015 wurden auch 2017 aktuelle Luftbilddaten erhoben.

„Durch einheitliche Technik und Auflösung stehen die Aufnahmen, die sowohl regional als auch kommunal genutzt werden, in einem einheitlichen Standard der ganzen Region zur Verfügung“, sagt Guido Michels, Sachgebietsleiter Geoinformationen im Schwelmer Kreishaus, und nennt damit einen weiteren Vorteil der gemeinsamen Datensammlung.

Premiere hatte bei der dritten Auflage der Kooperation die „grüne“ Jahreszeit. Die fast 2700 Aufnahmen waren Ende Mai aus einer Höhe von rund anderthalb Kilometern gemacht worden und lassen nun im Gegensatz zu den Vorgänger-Bildern auch eine Analyse der Vegetation zu. Interessierte finden alle Fotos im Geodatenportal der Kreisverwaltung.

„Dieses öffentlich zugängliche Portal stellt nun schon seit acht Jahren neben dem Liegenschaftskataster und anderen topographischen Karten auch raumbezogene Informationen zu Biotopen, Gewässern, Jagdbezirken und Landschaftsplänen zur Verfügung. Darauf zugreifen können Verwaltungen, Wirtschaft, Wissenschaft sowie die Bürger“, erläutert Michels.