Raubserie: Polizei nimmt drei Jugendliche fest

Raubserie auf Spielhallen : Polizei nimmt drei Jugendliche fest

Nach mehreren Überfällen in Wuppertal-Barmen konnte die Polizei drei junge Männer festnehmen. Seit August 2017 hatten die Täter Spielhallen überfallen.

Wie die Beamten mitteilen hatten die drei 17-Jährigen bei ihren Überfällen die Mitarbeiter mit Messern und Schusswaffen bedroht, um so an Bargen zu gelangen. Dabei sollen sie immer nach dem gleichen Muster vorgegangen sein, heißt es im Polizeibericht.

Nach umfangreichen Ermittlungen gerieten drei Tatverdächtige in den Fokus der Beamten. Dank einer DNA-Spur am Tatort konnte einer der Jungen zweifelsfrei mit einem Überfall in Verbindung gebracht werden, erklärt die Polizei.

Nach einer Wohnungsdurchsuchung stellte sich der Täter am Sonntag, 15. September. Seine zwei Komplizen stellten sich am darauffolgenden Montag ebenfalls. Alle werden verdächtigt die Spielhallen am Steinweg, am Werth und auf der Höhe ausgeraubt zu haben. Die Ermittlungen in dem Fall dauern an.

(red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung