Radevormwald: Zwei Wuppertaler bei Unfall mit Motorrad schwer verletzt

Rettungshubschrauber im Einsatz : Radevormwald: Zwei Wuppertaler bei Unfall „schwerstverletzt“

Ein 20-jähriger Motorradfahrer und seine gleichaltrige Beifahrerin mussten nach einem Unfall „schwerstverletzt“ mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden.

Ein schwerer Motorradunfall auf der Uelfe-Wuppertal-Straße (L 414) in Radevormwald hat am späten Sonntagnachmittag zwei Schwerstverletzte gefordert. Nach dem Stand der Ermittlungen war ein 20-jähriger Wuppertaler mit seiner gleichaltrigen, ebenfalls aus Wuppertal stammenden Sozia gegen 17.45 Uhr auf der Landstraße aus Richtung Dahlhausen kommend in Richtung Uelfebad unterwegs. In einer Linkskurve verlor er laut der Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis die Kontrolle über sein Motorrad und rutschte in der Folge von der Fahrbahn in den angrenzenden Grünbereich in die Nähe eines Bachlaufs.

Bei dem Sturz zogen sich beide Personen schwerste Verletzungen zu und mussten nach notärztlicher Behandlung am Unfallort mit Rettungshubschraubern in Fachkliniken geflogen werden. Eine Unfallzeugin wurde durch einen Notfallseelsorger vor Ort betreut. Die Uelfe-Wuppertal-Straße war für die Dauer der Unfallaufnahme bis 19.30 Uhr gesperrt. An dem Motorrad entstand Totalschaden.

Bereits am Samstagmittag war eine 28-jährige Motorradfahrerin aus Wuppertal ebenfalls bei einem Unfall an der Elberfelder Straße schwer verletzt worden. Red