1. NRW
  2. Wuppertal

Public Viewing: Wo die Fans zusammen fiebern können - Tipps, Berichte, Galerien

Public Viewing: Wo die Fans zusammen fiebern können - Tipps, Berichte, Galerien

Fußball-EM: Die Spiele sind an vielen Orten live zu sehen.

Wuppertal. Seit Freitag, 8. Juni, ist die Fußball-Europameisterschaft in vollem Gange. Die deutsche Nationalmannschaft kämpfte sich mit einem 1:0 in Lwiw gegen Portugal durch ihr erstes Vorrundenspiel. Wer mit vielen anderen Fans die EM-Spiele schauen möchte, kann in Wuppertal bei einem der zahlreichen Public Viewings auf andere Mitfiebernde treffen.

Im Gegensatz zur Weltmeisterschaft 2010 fallen in diesem Jahr die Public Viewings am Barmer Johannes-Rau-Platz und am Bandwirkerplatz in Ronsdorf aus. Auch das 2010 sehr erfolgreich gelaufene Public Vieving im Stadion am Zoo wird keine Neuauflage erleben. Zu groß war den Veranstaltern das Risiko, bei einem frühen Ausscheiden der Truppe von Jogi Löw, auf den Kosten für Leinwand, Sicherheit und Infrastruktur sitzen zu bleiben.

Dennoch sollte jeder Fan auf seine Kosten kommen. Die WZ hat Veranstaltungsorte, Gastronomiebetriebe und Kirchengemeinden zusammengestellt, wo die die Spiele der EM übertragen werden.

Hako Event Arena: In der Hako-Event-Arena in Vohwinkel warten zwei Großleinwände und zwei große Fernseher auf die Fans. Die WZ ist Medienpartner. Bei den WM-Spielen der deutschen Nationalmannschaft 2010 waren die Plätze teilweise schon nachmittags alle reserviert, deshalb sollten Sitzplätze vorzeitig geordert werden. Die Karten für zwei Euro gibt es an der Arena oder online.

Stadthalle: Der Wupperbeach ist Geschichte, stattdessen eröffnet im Garten der Stadthalle auf dem Johannisberg die Fußball EM Arena. 5000 Stehplätze, eine hochauflösende LED-Leinwand, dazu wird eine große Tribüne im Garten installiert. Übertragen werden nur die Spiele der deutschen Nationalmannschaft. Neben kühlem Bier wird es Grillspezialitäten geben. Zum ersten deutschen Spiel singt Spaßbarde Mickie Krause die Fans in Stimmung. Der Eintritt kostet fünf Euro für einen Stehplatz und acht Euro für einen Sitzplatz.

Butan: Lange und laut feiern - das gehört im Butan ohnehin zum guten Ton. Während der EM öffnet Wuppertals Großraumdiskothek nun auch zu allen Spielen mit deutscher Beteiligung. Eine Stunde vor Anpfiff ist Einlass vor der großen Plasmawand. Der Eintritt (ab 16 Jahren) kostet 99 Cent.

Kirchen: Auch die evangelischen Gemeinden und Einrichtungen bieten wieder Public Viewing an. So zeigt die Gemeinde Gemarke-Wupperfeld alle Spiele mit deutscher Beteiligung in der Hatzfelder Kirche, Hatzfelder Straße 83. Auch die Reformierte Gemeinde in Ronsdorf, Kurfürstenstraße 13, oder das Kinder- und Jugendbüro der Gemeinde Vohwinkel, Gräfrather Straße 15, übertragen alle deutschen Spiele.

In den CVJM Häusern in Heckinghausen, Heckinghauser Straße 222a, und in Wichlinghausen, Bartholomäusstraße 98a, dreht sich alles um die Jogi-Elf. Die Lichtenplatzer Kapelle, Obere Lichtenplatzer Straße 301 und die Thomaskirche, Opphofer Straße 60, werden ebenfalls zum Schauplatz für DFB-Anhänger. Die Gemeinde Elberfeld-Südstadt zeigt das Eröffnungsspiel an der Altenbergerstraße 25, das Jugendzentrum CEVI in Langerfeld an der Samoastraße 16.

Hardt-Terrassen: Auf den Hardt-Terrassen können die Fans im ältesten Biergarten der Stadt die Spiele auf der Großbildleinwand verfolgen. Es wird gegrillt und es gibt kleine Snacks. Vor Regen schützt ein großes Segel. Reservierungen unter post@elisenhoehe.de

Wuppertaler Brauhaus: Auch das Brauhaus an der Kleine Flurstraße 5 in Barmen baut eine Großleinwand auf. Der Eintritt kostet fünf Euro.

Café Island: Im Café Island, Alexanderstraße 18, können nicht nur deutsche Fußballfans die EM verfolgen. Auf zwei Fernsehern werden voraussichtlich alle EM-Spiele übertragen.

Deweerth'scher Garten: Fußball, Gegrilltes und Gezapftes gibt's auch auf der überdachten Holzterrasse im Café Relaxx - und zwar sowohl für Raucher als auch im rauchfreien Raum.

Spunk: Auf zwei großen Flachbildschirmen kann man im Spunk an der Flensburger Straße in Elberfeld alle EM-Spiele rauchfrei verfolgen. Wer beim kostenlosen Tippspiel mitmacht und das Ergebnis genau tippt, bekommt einen halben Liter Freibier oder ein anderes Getränk.

The Wirtschaftswunder: Eine große Leinwand und zusätzlich drei Flatscreens erwarten fußballbegeisterte Besucher im Wirtschaftswunder in der Wiesenstraße 17 (rauchfrei). Zu den Deutschland-Spielen wird der Grill angeworfen. Der Biergarten bleibt geöffnet. Während der EM ist das Wirtschaftswunder bereits ab 17.30 Uhr für seine Gäste da.

Sie kennen noch ein Public Viewing, das in diese Liste gehört? Oder Sie laden selbst zum Public Viewing ein und möchten hier erwähnt werden? Dann schicken Sie uns eine kurze Mail mit allem Wissenswerten an: onlinered.wuppertal@westdeutsche-zeitung.de