1. NRW
  2. Wuppertal

Prozess um Haschplantage auf vier Etagen in Wuppertal

Kriminalität : Prozess um Haschplantage auf vier Etagen

Vor dem Landgericht hat am Donnerstag der Prozess gegen sechs Männer im Alter von 24 bis 32 Jahren begonnen, die in einem Haus an der Friedrich-Ebert-Straße Höhe Westend eine Haschplantage auf vier Stockwerken betrieben haben sollen.

Diese war im vergangenen Dezember entdeckt worden. Die Polizei war von einem Zeugen auf das Haus aufmerksam gemacht worden, dessen Fenster mit blauer Folie abgeklebt waren. Im Inneren fanden die Beamten dann auf den Etagen die Plantage mit rund 500 mannshohen Cannabispflanzen, die mit Lampen und Lüftungsrohren professionell betrieben war. Laut Anklage hätte die Ernte aller Pflanzen zwischen 160 und 230 Kilo Marihuana ergeben. In dem Haus wurden auch die sechs Angeklagten festgenommen. Der Prozess gegen sie wurde wegen der aktuellen Renovierung des großen Gerichtssaals im Wuppertaler Landgericht nach Krefeld verlegt. Ein Urteil wird für den 7. Juli erwartet.

(kati)