Protest: Viele Arzt-Praxen sind geschlossen

Protest: Viele Arzt-Praxen sind geschlossen

Haus- und Fachärzte demonstrieren.

Wuppertal. Zahlreiche Patienten von Haus- und Fachärzten werden dieser Tage vor verschlossenen Praxis-Türen stehen: Von Montag bis einschließlich Mittwoch protestieren die Ärzte im Bergischen. Sie wehren sich gegen die Honorar-Reform und gegen eine Gesundheitspolitik, die aus ihrer Sicht die wohnortnahe haus- und fachärztliche Versorgung vernichtet. Laut Aktionssprecher und Orthopäde Dr. Steffen Kauert sind gut ein Viertel der Praxen aller Fachrichtungen beteiligt.

Notfall-Vertretungen werden per Telefon oder Aushang angekündigt. Am Montag informierten 50 Ärzte die Bürger vor den City-Arkaden, auch am Dienstag gibt es dort wieder einen Infostand und Unterschriftenlisten. Höhepunkt und Abschluss der Aktion ist am Mittwoch, 27. Mai, ab 15 Uhr eine Protestveranstaltung auf dem Johannes-Rau-Platz. Als Redner hat unter anderem die Journalistin Renate Hartwig ("Der verkaufte Patient") zugesagt. Aus Wuppertal spricht Dr. Steffen Kauert. nd

Mehr von Westdeutsche Zeitung