1. NRW
  2. Wuppertal

Premiere für Macho Man im Leo-Theater

Premiere für Macho Man im Leo-Theater

Marc Neumeister spielt das Solostück erstmals am Samstag.

Schwelm. Am Samstag, 28. April, hebt sich der Vorhang des Leo-Theaters im Schwelmer Ibach-Haus zum ersten Mal für das neue Stück „Macho Man“. Marc Neumeister schlüpft dazu in die Rolle des Daniel, der nach der Trennung von seiner Freundin in die Türkei fliegt. Dort besucht er seinen besten Freund Mark, der als Animateur tätig ist. In der Türkei begegnet Daniel der wunderschönen Aylin, in die er sich Herz über Kopf verliebt. Zurück in Deutschland lernt er Aylins türkische Großfamilie kennen. Schnell wird ihm bewusst, dass er nicht so richtig weiß, was er tun soll. Ist es okay für ihn, über Griechen-Witze zu lachen? Was genau macht er im Männercafé oder etwa in der türkischen Disco? Macho Man wirft einen humorvollen Blick auf die deutsch-türkischen Verhältnisse und skizziert auf ironische Weise typische Klischees und den ganz alltäglichen Wahnsinn.

Neumeister freut sich bereits auf die Premiere seines zweiten Solostücks, in der er alle Charaktere nur durch Gesten und Mimik darstellt. Die Bühne ist extra minimalistisch gehalten, da der Fokus vollkommen auf der Erzählung und dem Schauspieler liegt. Dabei wählt Neumeister häufig die Erzählform, spricht immer wieder das Publikum direkt an, imitiert und parodiert. Anders als bei „Hi Dad! Hilfe. Endlich Papa“, das viel Stand-up-Comedy beinhaltete, ist „Macho Man“ in der klassischen Theatersparte zu Hause.

Für die Premiere am Samstag, 28. April, 20 Uhr, gibt es noch Resttickets. Weitere Termine: Sonntag, 29. April, 11 Uhr (Vorstellung mit Frühstück), und 15 Uhr (Vorstellung mit Kaffee und Kuchen), Freitag, 11. Mai, 20 Uhr, Sonntag, 26. Mai, 20 Uhr, Sonntag, 27. Mai, 11 Uhr (Vorstellung mit Frühstück) und Samstag, 9. Juni, 20 Uhr. Tickets gibt es im Internet sowie telefonisch unter 02336/4702440 ab 15 Euro.

leo-theater.ruhr Red