1. NRW
  2. Wuppertal

Positives Test-Ergebnis kam in Wuppertaler Altenheim nicht an

Corona : Test-Ergebnis kam im Heim nicht an

Auch bei den Reihentestungen in Pflegeeinrichtungen soll es eine Panne gegeben haben: Die Caritas berichtet, dass ein Mitarbeiter des Altenzentrums St. Suitbertus positiv getestet wurde, diese Information erst eine Woche später bei dem Betroffenen und in dem Haus ankam.

So hat der Mann eine Woche infiziert in dem Pflegeheim gearbeitet.

Wie Caritas-Sprecherin Susanne Bossy berichtet, wurden alle Mitarbeiter und Bewohner des Hauses am Freitag, 16. Oktober, getestet. Aber noch wurden nicht alle Ergebnisse zurückgemeldet. Die Tests führte ein Unternehmen im Auftrag der Stadt durch. Am Freitag, 23. Oktober, habe das Heim durch einen Anruf des Gesundheitsamts von dem positiven Testergebnis des Mitarbeiters erfahren. Dessen Handy-App habe zu dem Zeitpunkt noch immer angezeigt: „Ihr Befund ist noch in Arbeit“.

Die Caritas nimmt nun selbst Abstriche von allen Kontaktpersonen des Mitarbeiters, lässt diese analysieren. „Wir hoffen, dass wir am Wochenende ein neues Bild haben“, so Susanne Bossy. Sozialdezernent Stefan Kühn erklärte Freitagabend, die Stadt sei im Gespräch mit dem Unternehmen, um das Problem möglichst schnell zu lösen. Von dem Unternehmen war am Freitag keine Stellungnahme zu erhalten.