Polizeichor singt zum Jubiläum in der Stadthalle

Polizeichor singt zum Jubiläum in der Stadthalle

Das Erfolgsgeheimnis: Der Chor hat sich immer wieder neu erfunden.

Sein 90-jähriges Jubiläum feiert der Polizeichor Wuppertal mit vielen Gästen in der Stadthalle. Am 17. Juni treten die Sänger mit dem Landespolizeiorchester NRW und Pianistin Michiko Tashiro auf. Als Solisten konnte Chordirektor Artur Rivo die Sopranistin Aïsha Tümmler und Bassist Sami Luttinen von der Deutschen Oper am Rhein gewinnen. Durch das Programm mit Melodien aus Oper und Operette führt Kerstin Linden, Moderatorin der WDR-Lokalzeit. Von Verdi-Chören bis zu Mozarts Arie der Königin der Nacht - „alles, was das Publikum gerne hört, haben wir hier versammelt“, sagt Axel Hellwinkel, Vorsitzender des Männerchors.

In der Stadthalle stehen 70 Choristen auf der Bühne. Was kein Vergleich ist mit den 18 Sängern, die 1928 an der allerersten Probe des Polizeichors teilnahmen. Sein Erfolgsgeheimnis ist, dass er sich mehrfach neu erfunden hat. Unter anderem durch die Öffnung hin zur Popmusik in den 90er Jahren und durch die Gründung des Frauenchors 2009. „Ein breitgefächertes Repertoire ist uns wichtig“, erklärt Hellwinkel. Dadurch ergaben sich Auftritte mit der Musicalsängerin Angelika Milster, aber auch mit unterschiedlichen Bands wie den Mundart-Veteranen Striekspöen und der Swing Kabarett Revue. Ganz zu schweigen von Auslandsreisen, die bis nach Israel und Kanada führten.

Auch Scott Lawton, Chef des Landespolizeiorchesters, weiß, was er am Polizeichor hat. „Wir freuen uns, dass wir mit euch zusammen musizieren können“, eröffnet er die Probe wenige Tage vor dem Jubiläumskonzert. Zum Einsingen schlägt der amerikanische Dirigent Verdis „Gefangenenchor“ vor. „Schön“, lobt er den vollen Stimmklang. Weiter geht es mit dem Marsch aus „Aida“ und dem Jägerchor der „Freischütz“-Oper. Auch wenn an „Im Feuerstrom der Reben“ von Johann Strauß noch gefeilt werden muss, blickt man in zufriedene Gesichter.

Hellwinkel denkt bereits an die Zeit nach dem 17. Juni. „Im Herbst machen wir eine Jubiläumsfeier“, sagt er. Nach dem geselligen Miteinander konzentriert sich der Chor auf das Weihnachtskonzert — eine feste Tradition. Dieses Jahr findet es am 15. Dezember in der Elberfelder St. Suitbertus-Kirche statt. Das Konzert beginnt am Sonntag um 15 Uhr. Eintrit: 18, ermäßigt 15 Euro. Tickets:

wuppertal-live.de