1. NRW
  2. Wuppertal

Polizei schießt Mann nach Supermarkt-Raub nieder

Raub am Klingelholl : Polizei schießt Mann nach Supermarkt-Raub nieder

Der 29-jährige Täter hatte auch auf einen Warnschuss der Beamten nicht reagiert. Diese eröffneten auf der Westkotter Straße das Feuer.

Zeugen berichteten von mehreren lauten Knallgeräuschen – dann lag plötzlich ein blutender Mann auf dem Bürgersteig an der Westkotter Straße in Barmen.

Gegen 12.10 Uhr war die Polizei zu einem Raubüberfall in einem Supermarkt am Klingelholl gerufen worden. Dort hatte ein 29-Jähriger eine Verkäuferin mit einem Messer bedroht und leicht verletzt, wie die Polizei am Mittwochabend berichtete.

Im Rahmen der Fahndung stellten die Polizeibeamten den Mann an der Westkotter Straße. Dieser soll auf deutliche Warnungen und Ansprachen nicht reagiert haben. Auch ein Warnschuss habe der Täter laut Polizei ignoriert. Auch um die Passanten zu schützen, eröffnete die Beamten das Feuer auf den Bewaffneten. Er bekam eine Kugel ins Bein und wurde nach einer Behandlung vor Ort ins Krankenhaus gebracht. Er befinde sich nicht in Lebensgefahr. Aus Neutralitätsgründen ermittelt das Polizeipräsidium Hagen in dem Fall.

Während der Ermittlungen wurde die Westkotter Straße großräumig gesperrt. Die WSW mussten Busse umleiten, es kam vereinzelt zu Verkehrsstaus, weil auch die Zufahrtsstraßen abgeriegelt wurden. neuk

(neuk)