1. NRW
  2. Wuppertal

Polizei-Hubschrauber über Wuppertal-Ronsdorf: Darum ging es bei dem Einsatz

Mitten in der Nacht : Polizei-Hubschrauber über Wuppertal-Ronsdorf: Darum ging es bei dem Einsatz

In der Nacht zu Montag hat die Polizei in Wuppertal einen Hubschrauber eingesetzt. Nun erklären die Ermittler, worum es dabei ging.

Nachdem ein mutmaßlicher Einbrecher festgenommen werden konnte, hat die Wuppertaler Polizei in der Nacht zu Montag auch einen Hubschrauber eingesetzt, um nach möglichen weiteren Tätern zu suchen. Das erklärten die Beamten am Dienstagmorgen. Was war passiert?

Gegen 2.45 Uhr meldete nach Angaben der Polizei eine Sicherheitsfirma der Polizei eine verdächtige Person auf einem Parkplatz zwischen einem Autohaus und einem Schnellrestaurant an der Erbschlöer Straße in Wuppertal-Ronsdorf. Der Verdächtige sei zunächst vor der Polizei zu Fuß geflohen, sei aber schnell gefasst worden. „Im Zuge der ersten Ermittlungen ergaben sich Erkenntnisse zu möglichen weiteren Tätern. Für die anschließenden umfangreichen Fahndungsmaßnahmen setzte die Polizei unter anderem einen Hubschrauber ein“, heißt es im Bericht der Beamten weiter.

Es seien Einbruchsspuren bei Autohaus und Schnellrestaurant festgestellt worden. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Wuppertal wurde der Festgenommene (39) einem Haftrichter vorgeführt, Untersuchungshaft wurde angeordnet. Der Mann sei polizeibekannt.

(red)