Polizei: Handfester Streit ums Parken vor der Moschee

Polizei: Handfester Streit ums Parken vor der Moschee

Zwei Männer (28, 19) — laut Polizei Besucher einer Moschee — haben sich am Freitag auf der Friedrich-Ebert-Straße in Elberfeld mit dem städtischen Ordnungsdienst einen handfesten Streit geliefert.

Der Wagen des 28-Jährigen soll falsch geparkt gewesen sein. Mit der Knolle war der Besitzer nicht einverstanden. Die Streife setzte Pfefferspray ein und alarmierte die Polizei. Gegen das Duo wird nun wegen Beleidigung, Körperverletzung und Widerstandes ermittelt.

Mehr von Westdeutsche Zeitung