Blaulicht Polizei findet zufällig Crystal Meth und andere Drogen in Wuppertaler Wohnung

Wuppertal · Der 34-Jährige war auf Bewährung. Die Beamten wollten bei ihm eigentlich nur das Luftgewehr sicherstellen, mit dem sein Freund beim Spazieren für Aufsehen gesorgt hat.

Der 34-Jährige wurde einem Haftrichter vorgeführt.

Der 34-Jährige wurde einem Haftrichter vorgeführt.

Foto: dpa/Jan-Philipp Strobel

Die Polizei hat einen 34-Jährigen festgenommen, bei dem diverse Drogen wie Crystal Meth und Kokain gefunden wurden, ebenso wie Hieb- und Stichwaffen sowie mutmaßliches Diebesgut. Die Beamten kamen dem Mann zufällig auf die Schliche, weil ein Freund sein Luftgewehr bei ihm gelagert hatte, was die Polizeikonfiszieren wollte.

Vorgeschichte: Am Dienstagabend gegen 18.30 Uhr, beobachteten Passanten einen Mann (36), der gemeinsam mit einer Frau (40) und einer Langwaffe in der Hand die Wiesenstraße entlanglief (die WZ berichtete). Die gerufenen Beamten konnten zunächst die Frau und später den zurückkommenden Mann zu dem Sachverhalt befragen. Dabei stellte sich heraus, dass es sich um ein erlaubnisfreies Luftgewehr handelte, dass der Mann zwar besitzen, jedoch nicht in der Öffentlichkeit mitführen durfte. Für das unerlaubte Führen des Luftgewehrs droht dem Beschuldigten eine Geld- oder Freiheitsstrafe bis zu 3 Jahren, weshalb gegen ihn ein Ermittlungsverfahren eingeleitet wurde.

Da der 36-Jährige das Gewehr in der Zwischenzeit bei einem Freund (34) deponiert hatte, fuhren die Beamten in den Hacklandweg. Dort führte der Freund die Beamten in seiner Wohnung zu der Waffe. Dort fand die Polizei allerdings noch einiges mehr: illegale Betäubungsmittel (Amphetamin, Haschisch, Marihuana, Kokain, MDMA, Crystal Meth und Ecstasy Tabletten) in nicht geringer Menge.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde der verdächtige 34-Jährige am Freitag einem Haftrichter vorgeführt, der Untersuchungshaft gegen den einschlägig polizeilich bekannten und auf Bewährung befindlichen Verdächtigen anordnete. Ihm droht für den Fall seiner Verurteilung eine empfindliche Freiheitsstrafe.