Blaulicht Vorsätzlicher Brandstiftung in Wuppertal-Vohwinkel: Polizei hat Tatverdächtigen festgenommen

Wuppertal · Im Bereich Düsseler Höhe war ein Feuer ausgebrochen. Es besteht der Verdacht, dass der Brand vorsätzlich gelegt wurde. Ein Tatverdächtiger konnte nun festgenommen werden.

 Die Feuerwehr löschtem Kirchenfelder Weg.

Die Feuerwehr löschtem Kirchenfelder Weg.

Foto: dpa/Bernd Weißbrod

Nach einem Feuer auf dem Kirchenfelder Weg im Bereich Düsseler Höhe im Westen Wuppertals konnte die Polizei nun einen Tatverdächtigen festnehmen. Der zuvor Flüchtige wurde nach einem Hinweis auf dem Dachboden eines nahegelegenen Wohnhauses festgenommen, wie Polizei und Staatsanwaltschaft Wuppertal in einer gemeinsamen Presseerklärung bekannt geben.

Hintergrund ist ein Brand in der Nacht zu Montag (15. April). Nach bisherigen Erkenntnissen brannte Mobiliar und dehnte sich auf die Wohnung aus. Ein 20-jähriger Bewohner meldete sich über den Notruf der Feuerwehr und gab an, das Feuer selbst gelegt zu haben.

Laut Polizei wurde niemand verletzt; die weiteren Hausbewohner konnten unversehrt aus dem Haus gerettet werden. Die Brandwohnung ist nicht mehr bewohnbar.

(neuk)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort