1. NRW
  2. Wuppertal

Polizei beschlagnahmt Marihuana und Amphetamin am Wuppertaler Hauptbahnhof

Guter Riecher am Wuppertaler Hauptbahnhof : Polizei beschlagnahmt große Mengen Marihuana und Amphetamin

Ein süßlicher Geruch hat die Beamten stutzig gemacht: Bei einer Durchsuchung eines 27-Jährigen hat die Bundespolizei eine beachtliche Menge an Betäubungsmitteln gefunden.

Bei einer polizeilichen Überprüfung eines 27-jährigen Mannes am Wuppertaler Hauptbahnhof am Sonntagabend hat die Bundespolizei 30 Gramm Marihuana und 130 Gramm Amphetamin gefunden. Er habe sich vorerst nicht ausweisen können, erläuterte die Polizei, woraufhin er durchsucht worden sei. Dabei haben die Beamten einen süßlichen Geruch wahrgenommen, dennoch leugnete der Verdächtige Betäubungsmittel dabei zu haben. Die Bundespolizisten ließen sich aber nicht täuschen, vertrauten ihrem Geruchssinn und nahmen ihn für eine genauere Durchsuchung mit zur Dienststelle.

Laut Bundespolizei ließ er sich auf dem Weg dorthin zu Boden fallen und sperrte sich gegen die Mitnahme. Auf der Wache fanden sie schließlich die Drogen in seiner mitgeführten Reisetasche, die daraufhin beschlagnahmt worden sind.

Gegen den Mann richtet sich nun ein Strafverfahren wegen Widerstandes gegen die Staatsgewalt und des unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln. Aufgrund fehlender Voraussetzungen für eine Haft wurde der 27-Jährige entlassen.

(red/ots)