Gesellschaft und Soziales Podium in Wuppertal zu Muslimen: „Wir müssen miteinander diskutieren“

Wuppertal · Die Bundestagsabgeordnete Lamya Kaddor plädierte für mehr Kontakt zwischen den Religionsgruppen.

 Auf dem Podium diskutierten Lamya Kaddor, Suna Lenz und Rojan Yalcin.

Auf dem Podium diskutierten Lamya Kaddor, Suna Lenz und Rojan Yalcin.

Foto: Andreas Fischer

Wie blickt die Mehrheitsgesellschaft auf Muslime, wie erleben diese das, wie gehen Muslime und Nicht-Muslime miteinander um, wie können sie zueinander finden? Das war das Thema der Podiumsdiskussion des Kommunalen Integrationszentrums am Mittwoch im Haus der Integration mit rund 50 Zuschauern. Zur Sprache kamen Diskriminierungserfahrungen muslimischer Menschen, aber auch die Verunsicherung, die einige Nicht-Muslime gegenüber Menschen empfinden, die ihren Glauben deutlich nach außen zeigen.