"Plastic Zu Zu"-Festival: Tanz, Musik und Kunst in der Akademie

Plastic Zu Zu verspricht ein Wochenende mit verschiedenen Künstlern und Stilen.

Arrenberg. Elektro-Pop, Streetdance, Visuals, Graffiti, DJs, Jazz und Film: Das Festival Plastic Zu Zu, das am kommenden Wochenende, 23. bis 25. März, stattfindet, beschränkt sich keinesfalls nur auf den musikalischen Bereich — auch wenn hier wohl der Schwerpunkt der Veranstaltung liegt. Das Festival zielt vielmehr darauf ab, verschiedene Künstler und Stile zusammenzubringen und ein ungewöhnliches Programm — abseits des Mainstreams — zu präsentieren. Festival-Kurator und Musiker Charles Petersohn konnte einige hochkarätige Mitstreiter gewinnen. Und so wird die Shakespeare Live Akademie am Wochenende zum Melting Pot unterschiedlichster Musik-Genres.

Den Auftakt zur Veranstaltung bildet am Freitag die dänische Musikerin Alice Rose. Rose macht avantgardistischen Elektro-Pop — eine One-Woman-Show mit Electronics, Violine, Auto-Harp und Gesang. Es folgt Liasion Fritz, eine Tanz-Crew, die Breakdance, Electric Boogie und eigene Moves miteinander verbindet. Moodi Allen, das Projekt von Charles Petersohn, wird in neuer Besetzung den Blues spielen. Gast des Auftritts ist die Sängerin Iris Panknin, für die Petersohn einige Stück komponiert hat.

Der Samstag gehört den Sounds und Visions. Silent Mystery ist eine Mischung aus elektronischer und akustischer Musik und Lichtspiel. Höhepunkt des Abends ist die Sci-Fi-Blaxxploitation-Trash-Komödie „Space is the Place“, in der Sun Ra, einer der einflussreichsten Jazzmusiker und Space-Philosoph, die Hauptrolle spielt. DJ Daniel Schmitt sorgt vor und nach der Aktion für die richtigen Beats.

Der letzte Festivaltag am Sonntag wird mit der Jazzkitchen eröffnet. Die Köchinnen der BioSophie bereiten einen köstlichen Frühjahrseintopf zu — ohne Es und As, dafür mit reichlich C und D. Während des gesamten Abends wird zudem der Drink and Draw Social Club Wuppertal vor Ort ein Graffiti-Gemälde gestalten.

Abschluss des Abends bildet die Planet Alien Band, bei der unter anderem Jim Campbell (Blinkling) und Tim Isfort (Blixxa Bargeld, TIO) den Ton angeben. Planet Alien Band interpretieren die Chants und den Jazz des Sun Ra Arkestra.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort