Fußball Pläne für großes Public Viewing in Wuppertal gescheitert

Wuppertal · Es wird zur Europameisterschaft voraussichtlich keine Großveranstaltung an der Nordbahntrasse geben.

Die Pläne für eine ganz große Pubic-Viewing-Veranstaltung am Bahnhof Varresbeck zur Fußball-EM haben sich zerschlagen.

Die Pläne für eine ganz große Pubic-Viewing-Veranstaltung am Bahnhof Varresbeck zur Fußball-EM haben sich zerschlagen.

Foto: dpa/Fredrik von Erichsen

Die Pläne waren vielversprechend: Public Viewing direkt an der Nordbahntrasse gegenüber des Bahnhofs Varresbeck. Bis zu 4000 Plätze, erweiterbare LED-Wand, je nachdem, wie groß die Euphorie bei der Fußball-Europameisterschaft bei den Spielen der Deutschen Mannschaft hochschwappt. Auch das Stadtmarketing war begeistert. Doch aus der ganz großen Version wird nichts werden, wie der Geschäftsführer des Bahnhofs Varresbeck, Ingo Kuckluck, und Thomas Klem von Inlight Displaysolutions jetzt auf Nachfrage der WZ verrieten. „Zu hohes Risko, bei großem Aufwand und zu hohe Hürden bei der Genehmigung“, nannten beide. So wäre die Nordbahntrasse als Verkehrsweg freizuhalten gewesen, doch über die liefe ja die Verbindung zwischen der Gastronomie im Bahnhof und dem gegenüberliegenden Gelände. „Wir werden auf jeden Fall etwas zur EM machen. Was genau, müssen wir auch in Absprache mit der Stadt aber noch klären“, so Ingo Kuckluck, der sich bis zum Wochenende mehr Klarheit erhofft. Es laufe darauf hinaus, dass etwas im kleineren Rahmen direkt auf dem Gelände des Bahnhofs mit seiner Gastronomie und seinem Biergarten veranstaltet werde.