1. NRW
  2. Wuppertal

Petto-Bikes zieht an die Marienstraße

Handel : Petto-Bikes zieht an die Marienstraße

Georg Buchholz übernimmt Lokal von Liebesgruß. Werkstatt hat trotz Corona geöffnet.

Eine Zeit lang war es ein Running Gag auf dem Ölberg, dass in den ehemaligen „Liebesgruß“ ein Asia-Imbiss einziehen sollte. „Das war aber nie im Gespräch“, sagt Vermieter Martin Kurandt. Stattdessen habe es sich schnell ergeben, dass Petto-Bike von der Bayreuther Straße an die Marienstraße zieht. „Der vorherige Standort an der Trasse war zwar schön – aber es kommt dort keiner, um sich Räder anzugucken“, sagt Gerry Breidenbruch, der Fahrradexperte von Petto-Bike. Deshalb war er sich schnell mit Inhaber Georg Buchholz einig, an den Ölberg umzuziehen, wo mehr Fußgänger unterwegs sind. Die Fahrräder und das Zubehör stehen schon im Laden; die neue Reklame für die Fensterscheiben kommt demnächst. Den Vermieter kennt das Duo schon lange, da er die Holzkisten für die Petto-Lastenfahrräder fertigt.

In den großen Schaufenstern des neuen Ladens kann Petto-Bike die eigenen Fahrräder nun gut präsentieren. Seit fünf Jahren fertigt Petto-Bike in seiner Manufaktur hochwertige, selbst entwickelte Fahrräder mit Motor. Anfangs wurden die Rahmen dafür nach den Plänen der Wuppertaler in China gefertigt, seit 2018 kommen die Stahlrahmen aus dem Kreis Heinsberg.

„Besonders beliebt sind unsere Kompaktbikes“, verrät Gerry Breidenbruch. Diese E-Bikes mit kleinen Rädern und hoher Sattel- und Lenkerstange lassen sich für den Transport im Auto oder in der Bahn platzsparend verkleinern. Doch auch normale Fahrräder können die Kunden ganz nach ihren Wünschen zusammenstellen. Die ursprünglich schrille Gestaltung in Rot, Grün und Blau sind inzwischen gedeckteren Farbtönen gewichen. Auch Lastenbikes gehören zum Angebot von Petto-Bike. Neben dem kleinen Laden mit nur 56 Quadratmetern hat Petto-Bike noch ein größeres Lager an der Nützenberger Straße.

Die Werkstatt darf Gerry Breidenbruch auch während der Einschränkungen durch Corona geöffnet lassen. Viele Menschen, die nicht in öffentlichen Verkehrsmitteln sitzen wollen, nutzen schließlich jetzt das Fahrrad als Alternative. Gerry Breidenbruch und ein Mitarbeiter reparieren auch Fahrräder ohne Motor und alle Marken. „Grundsätzlich versuche ich, auch kurzfristig Termine zu vergeben“, verspricht Gerry Breidenbruch. Ersatzteile und Zubehör hat er allerdings vor allem für die hochwertigen Marken von seinen eigenen Rädern parat. Die Montage und Freitage hält er sich frei, um an diesen Tagen Petto-Bikes zusammenzubauen. tah

Öffnungszeiten: Petto-Bike an der Ecke Marienstraße/Sattlerstraße hat dienstags, mittwochs und freitags von 10 bis 18 Uhr und samstags von 10 bis 14 Uhr geöffnet.

petto-bike.de">petto-bike.de