Küllenhahn: Peter Jung stellt sich für ein „Portrait“ auf die Bühne

Küllenhahn : Peter Jung stellt sich für ein „Portrait“ auf die Bühne

Bei der Veranstaltung der Evangelischen Kirchengemeinde Küllenhahn steht der Alt-OB Rede und Antwort.

Am kommenden Freitag, 5. Juli, steht die zweite Veranstaltung der Reihe „Portrait“ der Evangelischen Kirchengemeinde Küllenhahn an. Martin Probach und Martin Fleuß begrüßen an diesem Abend ab 19.30 Uhr im Gemeindehaus an der Nesselbergstraße 9 den Alt-Oberbürgermeister Peter Jung.

„Muss Peter Jung vorgestellt werden? Eigentlich nein: In Küllenhahn, ja in ganz Wuppertal kennt ihn jeder. Vielleicht wissen Sie auch, dass der im April 1955 geborene Küllenhahner 1975 sein Abitur am Wilhelm-Dörpfeld-Gymnasium gemacht, bei der Deutschen Bank in Remscheid eine Ausbildung zum Bankkaufmann absolviert und von 1977 bis 1981 an der European Business School Betriebswirtschaft studiert hat. Vielleicht ist Ihnen auch bekannt, dass Peter Jung 1981 nicht nur seine Frau Ulrike geheiratet hat, mit der er zwei Kinder hat, sondern auch in der Nachfolge seines Vater, Großvaters und Urgroßvaters als haftender Gesellschafter die Leitung der P. Hermann Jung GmbH & Co. KG übernommen und die Geschäftsführung erst im Jahre 2004 mit seiner Wahl zum Oberbürgermeister an seine Frau abgegeben hat.

Sicherlich erinnern Sie sich, dass Peter Jung seinem Vater im Vorsitz des Bürgervereins Küllenhahn nachgefolgt ist, dass es ihm maßgeblich zu verdanken ist, dass das Sport- und Schwimmleistungszentrum nach dem Brand am 8. April 1995 wieder aufgebaut und am 28. August 1999 neu in Betrieb genommen werden konnte, dass in seiner Amtszeit als Oberbürgermeister Entscheidungen wie die Restaurierung des Opernhauses, die Freigabe des Südstadtrings in beide Fahrtrichtungen oder der Umbau des Döppersberg getroffen wurden.

Dem einen oder der anderen mag auch bekannt sein, dass er als Mitglied der Bundesversammlung zwei Bundespräsidenten mitgewählt hat und dass er begeisterter Wanderer, Opernliebhaber und Modellbahner ist. Aber wissen Sie auch, wie Peter Jung seine Kindheit und Jugend in Küllenhahn in Erinnerung hat, wie er die Zukunft der Bergischen Werkzeugindustrie beurteilt, wie er knapp vier Jahre nach seinem Ausscheiden aus der Kommunalpolitik auf seine Amtszeit zurückblickt, welchen Stellenwert Familie für den Großvater Peter Jung hat und wie sich sein Tagesablauf heute gestaltet? Wenn nein: Dann seien Sie neugierig und lernen Sie Peter Jung noch etwas besser kennen.“

Mehr von Westdeutsche Zeitung