Elefantenhaltung: Peta plant neue Protestaktion vor dem Wuppertaler Zoo

Elefantenhaltung : Peta plant neue Protestaktion vor dem Wuppertaler Zoo

Die Tierschutzorganisation fordert, dass der Zoo die Haltung der Elefanten auf indirekten Kontakt umstellt.

Die Tierschutzorganisation Peta plant für Samstag, 27. April, ab 11.15 Uhr eine Protestaktion vor dem Wuppertaler Zoo. Mit einem zwei Meter großen aufblasbaren Elefanten und einem als Wärter verkleideten Aktivisten, der einen Elefantenhaken trägt, protestiert Peta gegen den Einsatz des Elefantenhakens. Der Zoo hatte im Januar bekanntgegeben, dass er die Haltung seiner Elefanten auf indirekten Kontakt zu den Tierpflegern umstellen und dann auf den Einsatz des Elefantenhakens verzichten will, dies jedoch bislang nicht umgesetzt.

Mehr von Westdeutsche Zeitung