Pedelec-Verleih auf der Nordbahntrasse geplant

Pedelec-Verleih auf der Nordbahntrasse geplant

Ab April 2014 wollen die Stadtwerke auf dem Bergischen Plateau eine Radausleihe für Trassenbenutzer anbieten.

Wuppertal. Zum Ortstermin der CDU-Ratsfraktion im Café Nordbahntrasse und in der Skatehalle „Wicked Woods“ auf dem Bergischen Plateau in Wichlinghausen präsentierte Norbert Hüttenhölscher eines der elf neuen Pedelec-Elektrofahrräder. Als Leiter für Neue Energienkonzepte bei den Wuppertaler Stadtwerken setzt Hüttenhölscher auf einen Zuwachs bei der Elektromobilität. „Sonnenklar, dass die WSW das unterstützen. Aber es muss grüner Strom sein, aus Sonne, Wind und Wasserkraft.“

Ab April 2014 wird eine Ausleihmöglichkeit für die elf Pedelecs sowie eine dritte E-Bike-Ladestation in der Skathalle „Wicked Woods“ angeboten. Andere Ladepunkte existieren schon in der Station für Natur, Umwelt und der Fertighausausstellung in Nächstebreck. Die Ausleihgebühr für einen Tag beträgt dann 20 Euro. Den Service an der Ausleih- und Aufladestation leisten Beschäftigte des Wichernhaus Wuppertal. Die Wartung und Reparatur übernimmt ein Fahrradgeschäft aus Oberbarmen.

Ende 2014 wird der Rad- und Fußweg von Tunnel Schee bis Vohwinkel voraussichtlich fertig. „Mit 32 Millionen Euro sind wir zeitlich, wie kostenmäßig gut im Projekt eingetaktet“, bemerkte Rainer Widmann, vom städtischen Ressort Straßen und Verkehr. Im Café Nordbahntrasse ging Widmann auf die letzten Bauabschnitte ein. „Neue Mobilitätsthemen mit Verbindung zum Nahverkehr, das ist uns wichtig. Die Zeiten, als man sich gestritten hat, sind vorbei“, sagte Andreas Feicht, Vorstandsvorsitzender des WSW. Auf die Bedeutung als Freizeitweg, „nicht nur als Radweg“ wies der CDU-Stadtverordnete Ralf Geisendörfer mit Blick auf die verschiedenen Nutzergruppen. Die CDU-Politiker diskutierten im Anschluss noch Fragen zum Wachdienst und der Sicherheit auf der Nordbahntrasse.

Mehr von Westdeutsche Zeitung