Partyraum wird Sportstudio: Studenten halten sich fit

Partyraum wird Sportstudio: Studenten halten sich fit

Das CampusGym im Wohnheim erhält neue Geräte und präsentiert sich in einem neuem Garagenhof-Design.

Wuppertal. Sport vor Ort — unter diesem Motto steht das neu gestaltete CampusGym des Hochschulsports der Bergischen Universität Wuppertal im Wohnheim an der Max-Horkheimer Straße. „Einfach in Hausschuhen runter zum Sport gehen“, erklärt Gabriele Maass, stellvertretende Leiterin des Hochschulsports, die Vorteile, die der Standort CampusGym den Studenten des Wohnheims bietet.

Hauptsächlich Indoor-Cycling-Kurse oder das Bootcamp, ein Sportkurs mit Kleingeräten, finden im CampusGym statt. „Kurze Wege und somit keine zeitlichen Barrieren, das ist die Idee dahinter“, beschreibt Maass das Konzept.

Der ehemalige Partyraum des Wohnheims wurde zur Fitnesshalle umfunktioniert und aktuell mit neuen Kleingeräten und durch eine optische Verschönerung deutlich aufgewertet. Die Ideen dafür kommen aus der Bergischen Universität. Studenten des Studienbereichs Design erstellten die Entwürfe für die Innenraumgestaltung des CampusGym. Der beste Entwurf wurde ausgewählt und von einem Wuppertaler Graffiti-Künstler in die Tat umgesetzt.

Entstanden ist ein Raum, der die Kulisse eines Garagenhofes bietet, natürlich in den Farben der Universität, grau und grün. „Von Studis für Studis — so muss die Umsetzung laufen“, beschreibt Gabriele Maass die gelungene Zusammenarbeit der Fachbereiche Sport und Design bei der Gestaltung des CampusGyms.

Mehr von Westdeutsche Zeitung