Party geht in Flammen auf: 150.000 Euro Schaden an der Bahnstraße

Party geht in Flammen auf: 150.000 Euro Schaden an der Bahnstraße

Vohwinkel. Es war sicher nicht die größte, vermutlich aber die teuerste Halloween-Party im Wuppertaler Westen: Mit einem Brand endete in der Nacht zu Allerheiligen ein privates Fest in einem Einfamilienhaus an der Vohwinkeler Bahnstraße.

Wie die Polizei berichtet, dauerte die Feier im Erdgeschoss des Gebäudes nahe des Wiedener Kreuzes bereits einige Stunden an, als gegen 1.50 Uhr das Feuer ausbrach. Laut Feuerwehr hatte sich der Brand beim Eintreffen der Einsatzkräfte vom Schlafzimmer aus bereits auf angrenzende Räume ausgebreitet.

Das Feuer habe recht schnell unter Kontrolle gebracht werden können, berichtet die Feuerwehr, allerdings hätten Teile der Wandverkleidung sowie der Dacheindeckung zum Löschen von Glutnestern abgenommen werden müssen

Die Retter waren mit insgesamt zehn Fahrzeugen im Einsatz, beteiligt waren unter anderem der Löschzug Elberfeld und die Freiwilligen Feuerwehren Dornap und Schöller. Das Feuer wurde mit zwei C-Rohren gelöscht. Der Einsatz war gegen 3 Uhr morgens beendet.Verletzt wurde niemand: Die Gäste, insgesamt acht Familienangehörige und Nachbarn der zurzeit nicht im Haus lebenden Eigentümerin hatten das Feuer offenbar rechtzeitig bemerkt und sich noch vor Eintreffen der Feuerwehr ins Freie retten können.

Nach WZ-Informationen waren die Räume des Hauses in einem Hinterhof der Bahnstraße seit einiger Zeit unbewohnt, weil sich die 61-jährige Hauseigentümerin in ärztlicher Behandlung befindet.
Die Polizei schätzt den Sachschaden auf rund 150.000 Euro. Zur Brandursache ließen sich gestern noch keine Angaben machen - die Ermittlungen dauern nach Polizeiauskunft an.