Parkhaus Bergstraße in Wuppertal: Die Öffnung verzögert sich weiter

Elberfeld : Bergstraße: Kein Erfolg bei Ausschreibung

Es wird noch länger dauern, bis das Parkhaus Bergstraße saniert ist. Ursprünglich sollte es bereits 2017 wieder öffnen.

Die Sanierung des Parkhauses Bergstraße, das seit April 2017 geschlossen ist, wird sich weiter hinziehen. Das hat laut Stadt mehrere Gründe. Stadtsprecherin Martina Eckermann sagte: „Die Entfernung der asbesthaltigen Putz- und Spachtelmassen hat länger gedauert als gedacht. Dann hat sich zum Beispiel herausgestellt, dass die komplette Lüftungsanlage – anders als geplant – ausgetauscht werden muss.“

Der Bauboom kommt der Stadt auch hier in die Quere: Die Ausschreibung blieb ohne Gebot. „Derzeit versucht das GMW Interessenten für eine Verhandlungsvergabe zu finden, wie bei der Sporthalle Nevigeser Straße.“

Bisher lief nichts nach Plan: Die Kostenschätzung lag einmal bei 2,3 Millionen Euro, die sich angesichts der erfolglosen Ausschreibung nicht halten lassen dürften. Und eigentlich sollte das Parkhaus noch im Herbst 2017 wieder öffnen. Zuvor war sogar angekündigt worden, dass der Betrieb der Tiefgarage auch während der Arbeiten gewährleistet sein würde.

Die Spielplatz-Sanierung auf dem Parkhaus, die längst fertig ist, sollte erst nach der Sanierung des Parkhauses folgen. Das Parkhaus hat 215 Stellplätze. ecr

Mehr von Westdeutsche Zeitung