Ostersbaum: Bewohner verletzt - Brand in Wuppertaler Mehrfamilienhaus

Feuerwehreinsatz : Bewohner verletzt - Mehrfamilienhaus nach Brand in Wuppertal geräumt

Ein Brand in einem Mehrfamilienhaus in Wuppertal schreckte die Bewohner am frühen Dienstagmorgen aus dem Schlaf.

Schreck in den frühen Morgenstunden: Ein Mehrfamilienhaus an der Gotenstraße musste am frühen Dienstag evakuiert werden. Anlass: ein Feuer in einem Kellerraum.

Wie die Feuerwehr auf Anfrage berichtete, war gegen 4.33 Uhr der Alarm-Anruf in der Leitstelle eingegangen. Vor Ort räumten die Rettungskräfte das Gebäude in Ostersbaum und löschten die Flammen. Aufgrund der starken Rauchentwicklung mussten die Einsatzkräfte Atemschutzgeräte tragen. Sieben Personen wurden durch das Treppenhaus, fünf – darunter drei Kinder – über die Drehleiter gerettet. Einige Bewohner erlitten leichte Rauchgasverletzungen.

Durch die Löscharbeiten kam es zu kurzfristigen Behinderungen im Straßenverkehr.

Nach der Brandlöschung wurden der Keller gelüftet, die Wohnungen kontrolliert. Einige Wohnungen wurden gewaltsam geöffnet. Messungen ergaben keine bedenklichen Konzentrationen. Die Bewohner konnten wieder in ihre Wohnungen zurück. Die Gas-, Wasser- und Strom-Versorhung wurde vorsichtshalber abgeschaltet.

Über die Brandursache konnte bislang keine Auskunft gegeben werden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

(red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung