Interview Orhan Erdem ist der Preisträger der diesjährigen Wuppertaler Literatur Biennale

Wuppertal · „Ich freue mich, wenn ich durch die Sprache und mit der Sprache überrascht werde.“

 Orhan Erdem erhält den Preis der  Wuppertaler Literatur Biennale 2024.

Orhan Erdem erhält den Preis der Wuppertaler Literatur Biennale 2024.

Foto: BAHAR KAYGUSUZ​

Er sagt, er habe aus der Erfahrung heraus geschrieben, in seinem Umfeld nicht verstanden zu werden. Seinen Text, mit dem sich Orhan Erdem um den Preis der diesjährigen Wuppertaler Literatur Biennale beworben hat, schrieb er, um Erzählungen von Vertriebenen und eigenen Familienangehörigen zu konservieren. Nun erhält der 34-Jährige für seine Erzählung „Ein unser Dorf“ als sechster Nachwuchsautor die Auszeichnung, die nunmehr mit 5000 Euro dotiert ist. Gegenüber der WZ spricht er über Sprache, Text, den Preis und seine Pläne.