1. NRW
  2. Wuppertal

Skaten: Olympischer Glanz bei Wicked Woods

Skaten : Olympischer Glanz bei Wicked Woods

Beim BMX New Years Jam in der Skaterhalle in Oberbarmen gewann ein Kandidat für Tokio.

In diesem Jahr ist BMX-Freestyle-Fahren erstmals olympisch. Das beflügelte Teilnehmer und Zuschauer beim BMX New Years Jam in der Skaterhalle Wicked Woods in Oberbarmen, das sich national als erste Standortbestimmung des Jahres in der Szene etabliert hat. Nahezu 80 Fahrer verteilten sich am Samstag auf die Klassen Rookies (unter 13 Jahre), Amateure, Girls und Professionals. Die Besucherränge waren voll.

 Schon die Jüngsten zeigten Tricks wie Front- und Backflips (Salto vor- und rückwärts). Jüngster Teilnehmer war der siebenjährige Gustav Molitor, der Vorjahressieger landete auf Platz 8. Diesmal gewann Jarno Kind vom nationalen BMX-Stützpunkt Oldenburg. Bei den Amateuren gewann Wicked Woods-Local Lars Kindermann sein Heimspiel. Trotz seiner erst zwölf Jahre dominierte er das 24-köpfige Starterfeld. Bei den Girls gewann ebenfalls eine Wicked Woods- Lokalmatadorin. Kim Lea Müller (17) bewies, dass sie zurecht in das national ambitionierte ALLIN Team berufen wurde. Abends brannten die Professionals (Fahrer mit Sponsoren) ihr Trickfeuerwerk ab. Mit Timo Schulze gewann ein Mitglied der deutschen Olympiamannschaft und sicherte sich 400 Euro Preisgeld. Überraschungsdritter wurde der Zwölfjährige Lennox Zimmermann, der in der Szene schon als Ausnahmesportler gilt. Die Wicked Woods-Locals Mike Würzinger und Markus Reuss feierten als Fünfter und Sechster Achtungserfolge. Für Wicked Woods war die Veranstaltung ein weiterer Schritt in die Champions League unter den Indoor Skatehallen in Deutschland. Red