1. NRW
  2. Wuppertal

Junior Uni: Neue Kurse an der Junior Uni

Junior Uni : Neue Kurse an der Junior Uni

Studenten können den Körper kennenlernen oder in Berufe reinschnuppern.

Am 25. Februar startet das neue Sommersemester an der Junior Uni. Dafür wurde erneut ein umfangreiches Programm zusammengestellt, das inklusive 30 neuer Kurse insgesamt 219 Kurse mit mehr als 2600 Plätzen umfasst.

In der Altersstufe der Vier- bis Sechs-Jährigen ist der Kurs „Von Kopf bis Fuß – eine Reise durch den Körper“ neu im Programm. In Zusammenarbeit mit einer Physiotherapeutin gilt es, den menschlichen Körper kennenzulernen und zu verstehen. Zahlreiche Experimente zur Lunge, dem Herzen und dem Magen-Darm-Trakt sollen den Kindern einen ersten Zugang zum Thema Körper ermöglichen, erklärt Sarah Mertens, wissenschaftliche Fachkoordinatorin und Dozentin der Junior Uni.

In der Altersstufe der Sieben- bis Zehn-Jährigen wird der Fachbereich Kunst und Kultur ausgebaut. Im Kurs „Kunterbunte ‚Kunst-Stückchen‘: Wir gestalten Mosaike“ wird nicht nur ein eigenes Kunstwerk geschaffen, sondern auch Wissen über bedeutende Künstler und Architekten wie Hundertwasser oder Gaudí vermittelt. Außerdem stehen verschiedene Materialen und Techniken im Vordergrund.

Etwas berufsorientierter wird es bei den Elf- bis 14-Jährigen. Der Kurs „Getriebe-Profis – ein Einblick in die Welt des Maschinenbaus“ gibt Einblicke in die Arbeitsweise eines Maschinenbauers und klärt darüber auf, wie ein Getriebe funktioniert, welche Getriebearten es gibt und welche Dinge damit angetrieben werden können. Mit einer CAD-Software können die Jungstudenten ein eigenes Getriebe konstruieren und anschließend selbst montieren.

Wissen über die
Berufswelt vermitteln

„Wir sind stark an der Lebenswelt der Studenten orientiert“, erklärt Sarah Mertens. So findet diesjährig zum ersten Mal ein Kurs über Video-Blogs, sogenannte „VLogs“, statt. In Kooperation mit der Bergischen Musikschule wird alles beigebracht, was man zum Erstellen eines solchen Videoblogs braucht: Storyboard als Ablaufplan in der Vorbereitung, Beleuchtung und Tonqualität beim Dreh und der abschließende Schnitt des Videos. „Die Studenten erlernen wichtige Medienkompetenzen und werden hoffentlich zu kritischeren Konsumenten“, so Annika Spathmann, Prokuristin, Dozentin und Fachkoordinatorin der Junior Uni.

In der Gruppe der 14- bis 20-Jährigen widmen sich die Studenten in diesem Semester der Biochemie des Wassers. Wofür brauchen wir sauberes Wasser? Welche Inhaltsstoffe können wir im Wasser finden? Wie bestimmt man den Nitrit-Gehalt? Und wie wird Wasser analysiert? All diesen Fragen wird mit klassischen chemischen Verfahren nachgegangen, aber sogar moderne Apps für das Smartphone werden neue Erkenntnisse über das Element liefern.

Im „Berufs-Check für Farbenfrohe: Das Maler- und Lackierhandwerk“ lernen die 14- bis 20-Jährigen alles über das Tapezieren, Spachteln und Schleifen von zwei Malermeistern. Aber auch Edeltechniken, Farbenlehre und Materialkunde werden eine Rolle spielen. Der Kurs wird sowohl in der Junior Uni als auch in der Solinger Lehrwerkstatt der Maler-Innung stattfinden. „Es ist wichtig, auch handwerkliche Berufe vorzustellen“, erklärt Spathmann.

Neu ist auch das Wissensforum, in dem Experten ihr Wissen über Trends und Zukunftstechnologien vermitteln werden. Das Angebot richtet sich an Elf- bis 20-Jährige.