1. NRW
  2. Wuppertal

Neue Corona-Zahlen: Inzidenzwert steigt über 200 in Wuppertal

Neue Corona-Zahlen und Allgemeinverfügung : Inzidenzwert steigt über 200 in Wuppertal

Der Sieben-Tage-Inzidenzwert steigt nach Angaben der Stadt Wuppertal über 200. Gleichzeitig tritt eine neue Allgemeinverfügung in Kraft.

Die Anzahl der Neuinfektionen innerhalb der letzten sieben Tage pro 100.000 Einwohner liegt am 5. November laut Angaben des Wuppertaler Gesundheitsamtes bei 202,54. Damit reiht sich Wuppertal weiterhin in die Liste der Städte ein, die bundesweit am stärksten von der Pandemie betroffen sind. In der vergangenen Woche sind insgesamt 719 neue Infektionen dazu gekommen.

Auch die Anzahl der Patienten, die mit Covid-19 im Krankenhaus behandelt werden müssen, ist in den vergangenen Tagen deutlich gestiegen und liegt aktuell bei 75. Bestätigt infiziert sind gerade 939 Wuppertaler. 2663 Menschen sind in häuslicher angeordneter Quarantäne.

Am 5. November ist außerdem eine neue Allgemeinverfügung der Stadt in Kraft getreten, die unter anderem Regeln für private Treffen in den eigenen vier Wänden vorsieht. Demnach dürfen sich nur noch zwei Haushalte und maximal zehn Personen zu Hause treffen.

(red)