Nach Wohnwagen-Bränden: Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr unter Verdacht

Nach Wohnwagen-Bränden: Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr unter Verdacht

Drei Männer sollen den Brand an der Eddastraße gelegt haben und für einen weiteren Fall verantwortlich sein.

Wuppertal. Nach dem Brand eines Wohnmobils an der Eddastraße in der Nacht zu Dienstag hat die Polizei drei Tatverdächtige vorübergehend festgenommen. Sie sollen sich während der Löscharbeiten in der Nähe des Brandortes drei Personen aufgehalten und einen verdächtigen Eindruck gemacht haben. Die Stadt Wuppertal bestätigte auf Nachfrage, dass sie im Zuge der nun laufenden Ermitllungen zwei Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr vom Dienst suspendiert hat.

Die Tatverdächtigen sollen darüber hinaus eine Facebook-Seite betrieben haben, auf der sie Fotos von Feuerwehreinsätzen posteten. Die drei sollen auch für einen Vorfall in Ronsdorf im April dieses Jahres verantwortlich sein. ab/ull

Mehr von Westdeutsche Zeitung