Nach Streit an Wuppertaler Grenze fällt Schuss

Polizei : Nach Streit an Wuppertaler Grenze fällt Schuss

Die Polizei fahndet nach zwei jungen Männern, ein 69-jähriger Spaziergänger war auf der Trasse des Werkzeugs an die Bewaffneten geraten.

Am Donnerstagabend ist in Remscheid an der Grenze zu Wuppertal ein Schuss gefallen. Wie die Polizei berichtet ist auf der Trasse des Werkzeugs im Bereich der Fürberger Straße ein Streit zwischen einem Rollerfahrer und einem Fußgänger ausgebrochen.

Der 69-jährige Spaziergänger stellte sich dem Rollerfahrer in dem Weg um ihn am Weiterfahren zu hindern. Daraufhin zog dieser eine Pistole und bedrohte den Mann. Daraufhin ließ der 69-Jährige ihn passieren.

In einiger Entfernung stieg laut Zeuge ein weiterer Mann auf den Roller auf und schoss dann in die Luft.

Beide Männer flohen in unbekannte Richtung, der Zeuge beschreibt sie als etwa 16 Jahre bis 20 Jahre alt. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0202/284-0 entgegen.

(red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung