Nach dem Sieg: WSV-Fans randalieren im Bahnhof

Nach dem Sieg: WSV-Fans randalieren im Bahnhof

Mönchengladbach/Wuppertal. Die Freude über den Sieg im Niederrheinpokal hat einige WSV-Anhänger am gestrigen Mittwochabend nicht davon abgehalten, sich im Hauptbahnhof Mönchengladbach eine Auseinandersetzung mit der Polizei zu liefern.

Nach deren Darstellung kamen gegen 22.35 Uhr etwa 70 Wuppertaler Fans aus Viersen im Mönchengladbacher Hauptbahnhof an. Vorsorglich wurde der Gruppe von den Sicherheitskräften untersagt, den Bahnhof zu verlassen. Sie sollten direkt in einen Zug Richtung Wuppertal umsteigen.

Die Fans zeigten sich mit dieser Anordnung nicht einverstanden. Unbekannte Täter zündeten daraufhin in der Passage aus der Menge heraus einen Knallkörper, der genau neben zwei Bundespolizisten zündete. Zunächst konnten die beiden betroffenen Beamten ihren Dienst noch verrichten und für eine störungsfreie Abfahrt der Wuppertaler sorgen. Gegen Mitternacht stellten sich dann aber bei den beiden Beamten Beschwerden ein, so dass sie ihren Dienst abbrechen mussten.

Die Bundespolizei ermittelt nun und sucht Zeugen des Vorfalles. Hinweise werden unter der kostenfreien Nummer 0800/6 888 000 entgegen genommen.

Mehr von Westdeutsche Zeitung