1. NRW
  2. Wuppertal

Nach Ansturm in Wuppertal: Mike Singer bricht Autogramm-Tour ab

Nach Ansturm in Wuppertal: Mike Singer bricht Autogramm-Tour ab

Sänger und Teenie-Idol Mike Singer wollte mit einer Autogrammstunden-Tour seine Fans beglücken. Doch schon der Auftakt in Wuppertal endete im Chaos. Nun hat Singers Plattenfirma entschieden, die Tour aus Sicherheitsgründen abzusagen.

Wuppertal. Sänger und Instagram-Star Mike Singer war am Dienstagmittag für eine Autogrammstunde in die Wuppertaler Saturn-Filiale am Neumarkt gekommen. Doch weil der Ansturm der knapp 1.3000 Fans zu groß war und etliche Teenies kollabierten, musste die Veranstaltung vorzeitig abgebrochen werden. Aufgrund der Ereignisse in Wuppertal wurde nun auch die komplette Autogrammstunden-Tour abgesagt. Das gab Singers Plattenfirma Warner Music am Donnerstag bekannt.

Wegen der Hysterie in Wuppertal wird Mike Singer seine Tour nicht fortsetzen.
Wegen der Hysterie in Wuppertal wird Mike Singer seine Tour nicht fortsetzen. Foto: Henning Kaiser

„Es tut mir leid! Meine Plattenfirma sowie die beteiligten Märkte haben heute aus Sicherheitsgründen entschieden, die Autogrammstunden Tour abzusagen. Es macht mich unendlich traurig, dass wir diese Tour, auf die ich mich schon sehr lange gefreut habe, nicht wie geplant durchziehen können", wird Mike Singer in einer Pressemitteilung der Plattenfirma zitiert. "Sehr gerne hätte ich mit jedem von euch ein Bild gemacht. Ich hoffe das wisst ihr. Keiner hat damit gerechnet, dass so unfassbar viele von euch kommen werden. Die Sicherheit jedes Einzelnen von euch ist mir am allerwichtigsten. Bitte seid nicht sauer auf mich."

Laut Angaben der Plattenfirma hätte die Autogrammstundentour Mike Singer durch ganz Deutschland und Wien geführt. jp