1. NRW
  2. Wuppertal

Multimediakunst und Bigband-Sound

Multimediakunst und Bigband-Sound

Für Musikfreunde ist am Wochenende wieder viel los.

Am Donnerstag, 28. Juni, präsentieren die 40 Sänger von „chor:us!“ unter Leitung von Chorleiter David Blum ihr neues Programm mit einer kleinen Prise Swing und Jazz um 19.30 Uhr im Kontakthof, Genügsamkeitsstraße 11.

Rainers

Jazzcorner

Mit seiner Solo-Performance wird der japanische Multimediakünstler Arai Tatsuru am Freitag, 29. Juni, um 20 Uhr eine ganz neue Farbe in den Ort, Luisenstraße 116, bringen. Der 1981 in Japan geborene Künstler studierte Komposition, Computer-Programmieren und Multimedia-Kunst in Berlin und Graz. Seine Performances versteht er als Gesamtkunstwerk, bei dem er klassische serielle Komposition mit neuen Technologien zu „Trans-Ages Music“ verbindet. Tatsuru performte bereits in mehr als 40 Städten in Europa, Argentinien, Mexiko, Kolumbien, Tunesien und Japan.

Unter dem Motto Musik und Literatur beginnt am Freitag, 29. Juni, in der Citykirche Elberfeld, Kirchplatz 2, um 20.30 Uhr ein klangvoller Abend zur Sommernachtnacht. Dort spielt die 20-köpfige Big Band der Bergischen Musikschule „Jazzpension“ unter Leitung von Martin Zobel ausgewählte Stücke die den Raumklang der Citykirche füllen und die Nacht zum Tage machen. Der Schauspieler und Sprecher Olaf Reitz, ein langjähriger Begleiter der „Jazzpension“, hat Texte zur Sommernacht ausgewählt.

Die Reihe „Fragments“ präsentiert am Freitag, 29. Juni, in der Galerie Grölle, Friedrich-Ebert-Straße 143e, im Rahmen der Kunst- und Museumsnacht den Kölner Künstler Harald „Sack“ Ziegler. Der 1961 in Berlin geborene Ziegler studierte Orchestermusik und sein Name steht für so Unterschiedliches wie Pop, Jazz und Experimental-Musik.

Das Duo Son Bou spielt am Samstag, 30. Juni, um 20.30 Uhr im Swane-Café, Luisenstraße 102a. Die Musik der beiden spielt mit den Polen des Blues und spanischen Einflüssen, kombiniert dazu jazzige Tonalitäten und legt zweistimmige Gesänge darüber, das Ganze mit einer erfrischend akustischen Präsenz.

Im Posthof am Bürgerbahnhof Vohwinkel, Bahnstraße 16, spielt am Sonntag, 1. Juli, um 15 Uhr die bereits 1962 vom Vohwinkler Posaunisten Adrian von Saucken begründete Hot-Jazz Swing & Dixie-Band „Seatown Seven“. Die Band, die ihre Vorbilder in den Orchestern von Louis Armstrong, Jelly Roll Morton und Fletcher Henderson hat und mit feinen Swing-, Blues- und Ragtime-Nummern aus der Frühzeit des Jazz zu überzeugen weiß, denkt auch nach 56 Jahren nicht ans Aufhören. Bei Regen findet das Konzert im Saal des Bürgerbahnhofs statt.

Bis nächste Woche wünscht anregende, spannende und unterhaltsame Musikabende, Ihr und Euer Rainer Widmann