Mord an der Klotzbahn am Donnerstag bei XY ungelöst

Mord an der Klotzbahn am Donnerstag bei XY ungelöst

Kriminalität: Polizei jagt 42 Jahre alten Mann aus dem Irak.

Wuppertal. Am Nikolaustag vor drei Jahren wurde eine 43 Jahre alte Marokkanerin im Hausflur eines Geschäftshauses an der Klotzbahn in Elberfeld niedergestochen. Die Frau erlag ihren lebensgefährlichen Verletzungen. Unter Verdacht steht seither ihr damaliger Lebensgefährten, der damals 39 Jahre alte Asylbewerber Essam Abd-Al Rassul aus dem Irak. Seither wird der Mann mit internationalem Haftbefehl gesucht - bislang vergeblich. Morgen ab 20.15 Uhr ist der Mord in der Klotzbahn Thema im ZDF-Kriminalmagazin "Aktenzeichen XY".

Derzeitiger Ermittlungsstand: Der heute 42 Jahre alte Essam Abd-Al Rassul hat sich nach der Tat unter einem Vorwand von einem Bekannten in die Niederlanden (Eindhoven) bringen lassen. Eine weitere Flucht außerhalb der EU oder eine Wiedereinreise unter falschen Namen ins Bundesgebiet erscheint ebenso denkbar, wie der Aufenthalt in den Niederlanden. Der Beschuldigte soll sich bereits auf der Flucht seinen Oberlippenbart abrasiert haben, möglicherweise hat er auch sein weiteres Aussehen verändert. Zeugenhinweise an die Kripo unter Ruf 2840.