1. NRW
  2. Wuppertal

Modell-Eisenbahnen fahren noch zweimal

Modell-Eisenbahnen fahren noch zweimal

MEC Wuppertal lädt zu seinen Fahrtagen im Dezember ein.

Barmen. Noch zweimal bringt in diesem Jahr die Bahn das Bier. Nämlich beim Modell-Eisenbahn-Verein MEC Wuppertal. Das Projekt wurde rechtzeitig zum Advent fertig — diesmal aber nicht im großen Ausstellungsraum, sondern in der Caféteria. Die Fahrzeuge einer Gartenbahn (LGB) bedienen die Besucher auf den besten Plätzen in der ersten Reihe mit Getränken nach Wunsch.

Stolz teilt der Verein außerdem mit, dass man dem Ziel, die Entwicklung der Modelleisenbahn in Deutschland anhand von Originalteilen darzustellen, auch wieder einen Schritt näher gekommen ist. Neu ist ein Waggon der Fa. Bing aus dem Jahr 1897. Die Schwebebahn dreht wie gewohnt ihre Runden, insgesamt fahren die Züge auf inzwischen zehn Anlagen in sieben Spurweiten aus vielen Epochen der Modelleisenbahngeschichte.

Die Ausstellung an der Eschenstraße 81 ist am 13. und 20. Dezember jeweils von 17 bis 21 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt drei Euro, für Familien fünf Euro. Die historischen Filme der Bahnen im Bergischen Land, die Caféteria und ein großer Flohmarkt mit Modelleisenbahnartikeln runden das Angebot ab. Parkplätze sind vorhanden, nach telefonischer Anmeldung unter 0151/5213 2549 steht auch ein rollstuhlgeeigneter Zugang zur Verfügung. Alle Infos zum Verein gibt es auch im Internet unter

mec-wuppertal.de