Londoner Fashion Week und Co. Modelabel African Sauvage: Rapper tragen Streetwear aus Wuppertal

Wuppertal · Drei junge Männer haben ihr eigenes Modelabel in Wuppertal gegründet – und sind damit nicht nur in der Rap-Szene erfolgreich.

 Designer Sauvage (l.) ist der kreative Kopf des Labels. Sein Markenzeichen: Er will sein Gesicht nicht in der Öffentlichkeit zeigen. Sein langjähriger Freund Achraf Laanaya kümmert sich um die Aufgaben im Hintergrund.

Designer Sauvage (l.) ist der kreative Kopf des Labels. Sein Markenzeichen: Er will sein Gesicht nicht in der Öffentlichkeit zeigen. Sein langjähriger Freund Achraf Laanaya kümmert sich um die Aufgaben im Hintergrund.

Foto: nn/Nina Mützelburg

„African Sauvage“, der wilde Afrikaner, so habe man ihn als Kind immer genannt, weil er von klein auf ungestüm war, seinen eigenen Kopf, seine eigenen Ideen hatte. Heute setzt er diese Ideen kreativ um und ist Designer für sein eigenes Label, das er African Sauvage genannt hat und damit zeigt, dass er nicht nur seinen Stil, sondern seine ganze Identität in diese Marke steckt. Gemeinsam mit zwei langjährigen Freunden, Achraf Laanaya und Cedrik Mvondo, die alle Aufgaben im Hintergrund übernehmen, will der Wuppertaler nun seine Marke groß machen. Einige bekannte Namen der Rap-Szene tragen die Stücke made im Bergischen bereits.