1. NRW
  2. Wuppertal

Mittagstisch daheim: Rezept-Tipps Wuppertaler Gastronomen

Mittagstisch daheim: Rezept-Tipps Wuppertaler Gastronomen

Das können sich die Wuppertaler auch selbst zaubern.

Wuppertal. Das Mittagessen zu Hause muss keinesfalls langweilig sein. Wer noch nach Inspiration sucht, wird vielleicht im Folgenden fündig. Zwei Wuppertaler Gastronomen haben ihre Rezepte mit uns geteilt.

Jürgen Bock vom „Glücklich“: Rote Bete-Süßkartoffelsalat mit Birne und Rucola

Vier rote Bete schälen und circa eine Stunde mit einem Hauch Zimt in Salzwasser kochen. Eine große Süßkartoffel schälen, halbieren und in Scheiben schneiden. Die Süßkartoffel mit Salz, Zucker, Chili und Kurkuma würzen und anschließend mit Olivenöl vermischen. Die Süßkartoffelscheiben auf einem Backblech verteilen und bei 180 Grad etwa 15 Minuten im Ofen garen, damit sie schön bissfest werden. Die gekochte rote Bete in Scheiben schneiden und mit den abgekühlten Süßkartoffeln mischen. Eine kleine Birne schälen, in Würfel schneiden und zusammen mit dem Rucola zu dem Salat dazugeben.

Mit Salz, Pfeffer, Sumak, Ahornsirup und Himbeeressig abschmecken. Gegebenenfalls noch Olivenöl dazugeben. Wer möchte, kann den Salat noch mit gerösteten Cashewkernen, Nüssen oder Petersilie verfeinern.

Sebastian Clauberg vom „Löschcafé“: Gratinierte Erbsennockerln mit Frühlingsgemüse

250 Gramm grüne Erbsen weich kochen, abgießen und pürieren. Das Püree mit Ursalz, Pfeffer und Majoran herzhaft abschmecken. Abkühlen lassen. Mit zwei nassen Esslöffeln Nockerln formen und in eine gefettete Form geben. Mit 80 Gramm kräftigem Käse bedecken und bei 180 Grad überbacken. Inzwischen circa 800 Gramm gemischtes Frühlingsgemüse putzen und fein würfeln. Alles in geschmolzener Butter andünsten. Mit Salz, Muskat und frischer Petersilie würzen. Zum Gericht passt ein Minz-Walnuss Pesto.