1. NRW
  2. Wuppertal

Mit Messer auf Ehefrau eingestochen

Mit Messer auf Ehefrau eingestochen

Nach einem Streit zwischen einem alkoholkisierten Ehepaar griff der Mann zum Messer und stach mehrfach auf seine Frau ein.

Wuppertal. Die Ursache für den Streit zwischen dem polnischen Ehepaar ist nach Polizeiangaben noch nicht bekannt. Bekannt ist nur, dass der 25-jährige Ehemann in der Nacht zum Sonntag gegen 3.15 Uhr in einer Wohnung an der Rathenaustraße in Wuppertal-Oberbarmen während eines Streites zum Messer griff. Im Laufe der Auseinandersetzung stach er mit einem Messer auf seine Frau ein. Die 22-Jährige erlitt mehrere oberflächliche Stichverletzungen und musste zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Sie schwebt nicht in Lebengefahr. Das Tatmesser konnte die Polizei sicherstellen. Die Ermittlungen gegen den Ehemann, bei dem eine Blutprobe fällig war, dauern an. Außerdem wurde gegen ihn eine Wohnungsverweisung ausgesprochen.