1. NRW
  2. Wuppertal

The Voice of Germany: Michael Kutscha aus Wuppertal bei "Voice of Germany" weiter

The Voice of Germany : Michael Kutscha aus Wuppertal bei "Voice of Germany" weiter

Der 26-Jährige Wuppertaler Michael Kutscha bekam bei der TV-Show "The Voice of Germany" ein "Ja" von allen Juroren und entschied sich für das Team von Samu Haber.

Wuppertal. Der Wuppertaler Michael Kutscha war Teilnehmer der zweiten Blind Auditions in der Show "The Voice of Germany" am Sonntagabend. Mit "Sledgehammer" von Peter Gabriel überzeugte er alle vier Juroren - Yvonne Catterfeld, Michi Beck & Smudo, Samu Haber sowie Mark Forster drückten auf den Buzzer. Dabei hatte Smudo den 26-jährigen Wuppertaler zunächst für eine Frau gehalten. Verzeihlich. Kutscha, der sich sein künftiges Team nun aussuchen konnte, wählte dennoch "Team Samu" des finnischen Sängers Samu Haber, Frontmann der Band Sunrise Avenue.

Der 26-Jährige Wuppertaler hat bereits 13 Jahre Musikerfahrung - was ihm bei der Show zugute kam. Angefangen hat seine Karriere mit Schulmusicals und in Coverbands. Mit seiner Band 21 Gramm war er bereits Headliner des Schülerrock-Festivals und auch außerhalb Deutschlands auf Tour.

Bei the Voice of Germany folgen nun weitere Blind Auditions mit anderen Kandidaten. Erst danach geht es auch für Kutscha mit der Trainingswoche weiter. Es folgen die Battle Rounds, bei denen es dann wieder spannend für den Wuppertaler wird.