Mensa-Essen an der Wuppertaler Universität wird teurer

Preiserhöhung : Neue Mensa-Preise in der Bergischen Uni

Hochschul-Sozialwerk erhöht die Preise. Weitere Steigerung ist nicht ausgeschlossen.

Das Hochschul-Sozialwerk Wuppertal erhöht nach acht Jahren die Preise in seinen Mensen. Die Preisanpassung werde aufgrund der seit 2011 gestiegenen Kosten für Lebensmittel, Betriebskosten und Personalkosten notwendig. Studierende zahlen ab 5. August für das Essen I 25 Cent mehr, für das Essen II 20 Cent und für das vegetarische Menü 10 Cent mehr. Die Einzelbeilagen bleiben bei 50 Cent.

Die Hochschul-Bediensteten müssen etwas tiefer in die Tasche greifen. Für sie kostet das Essen 1 künftig 50 Cent mehr, das Essen II 45 Cent und die vegetarische Alternative 30 Cent mehr. Der Gästepreis wird pauschal um 70 Cent erhöht.

„Unsere Preiserhöhung soll Studierenden mit kleinem Geldbeutel auch weiterhin ein schmackhaftes und gesundes Mittagessen ermöglichen“, erklärt Fritz Berger, Geschäftsführer des Hochschul-Sozialwerks. Ob die neuen Preise wieder so lange stabil bleiben, wie die zuletzt gültigen, sei fraglich. Dafür müsse die Landesregierung ihre Zuschüsse – derzeit bei 1,873 Millionen Euro – erhöhen.

Die neuen Preise im Überblick.

Mehr von Westdeutsche Zeitung