Gesundheit Mehr Corona-Patienten liegen in den Kliniken in Wuppertal

Wuppertal · Allein im Bethesda-Krankenhaus gab es im November 117 stationäre Fälle.

Meistens sind es Menschen mit Vorerkrankungen, die durch eine Covid-Infektion gesundheitlich aus der Bahn geworfen werden.

Meistens sind es Menschen mit Vorerkrankungen, die durch eine Covid-Infektion gesundheitlich aus der Bahn geworfen werden.

Foto: dpa/Fabian Strauch

Die Zahl der Corona-Infektionen in Wuppertal steigt wieder an. Wie Yvonne Carmen Reimer vom Agaplesion Bethesda Krankenhaus mitteilt, sei derzeit ein „erwartungsgemäß deutlicher Anstieg der auf Covid-19 positiv getesteten Patienten“ zu verzeichnen. „Zum Vergleich: Im September wurden insgesamt 16 stationäre Covid-Patienten für das Bethesda gemeldet, im Oktober waren es 48, im November waren es 117 stationäre Fälle.“ Auch die Schwere der Infektionen habe zugenommen.