1. NRW
  2. Wuppertal

Massiver Schimmelbefall - THW und Stadt räumen Wohnung in Wuppertal

Wuppertal : Massiver Schimmelbefall - THW und Stadt räumen Wohnung in Wuppertal

Die Dachwohnung ist nicht mehr bewohnbar. Einsturzgefahr kann ausgeschlossen werden.

Am Freitagmittag wurden Einsatzkräfte zum Katernberger Schulweg in Wuppertal gerufen. Der Grund: eine vermeintlich hilflose Person hinter verschlossener Tür. Dem war nicht so. Der Mieter konnte die Tür selbstständig und unverletzt öffnen. Als die Beamten aber die Wohnung betraten, stellten sie einen massiven Schimmelbefall der Dachgeschosswohnung fest und verständigten daraufhin das Ordnungsamt.

Da sie zunächst die verbliebene Stabilität der Dachkonstruktion in Frage stellten, zogen die Mitarbeiter des Ordnungsamtes wiederum Baufachberater des Technischen Hilfswerkes aus Wuppertal und Witten hinzu. Das THW stellte fest, dass die Wohnung zwar nicht einsturzgefährdet, jedoch bis auf Weiteres nicht mehr bewohnbar sei. Stadt und THW entschieden, dass die Wohnung geräumt werden muss.

Der Einsatz zog sich von den Mittagsstunden bis etwa halb acht am Abend.

(oel/red)