1. NRW
  2. Wuppertal

Instagram-Star: Massenandrang: Sieben Verletzte bei Mike Singer-Autogrammstunde in Wuppertal

Instagram-Star : Massenandrang: Sieben Verletzte bei Mike Singer-Autogrammstunde in Wuppertal

1300 Fans jubeln dem Instagram-Star auf dem Wuppertaler Neumarkt zu.

Ausgelassen jubelten laut Polizei rund 1300 Fans ihrem Idol zu. Sänger und Instagram-Star Mike Singer (18; hier geht's zum Instagram-Profil) war am Dienstagmittag an die Saturn-Filiale am Neumarkt gekommen. Schon um 10 Uhr belagerten die ersten Fans den Neumarkt. Es handelte sich dabei größtenteils um schulpflichtige Kinder, die vermehrt Liebesbriefe und Plakate für ihren Star geschrieben hatten.

Eltern machten sich nach eigenen Angaben zwischenzeitlich Sorgen, dass ihren Schützlingen ob des Gedränges etwas geschieht. Die Polizei war mit mehreren Beamten vor Ort, „konnten aber eine akute Gefahr ausschließen“ versicherte die Polizei. Auf Grund von 20 leichtverletzten Personen, die dehydriert waren, verteilte die Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes Wasserflaschen an die Fans.

Das Rote Kreuz koordinierte die Aktion. Die Sicherheitsfirma versuchte, die Rettungsgassen ständig offen zu halten. Doch dies gelang nicht immer, da einige Fans immer wieder die Lücke suchten, um einen Blick auf ihr Vorbild zu erhaschen.

Polizei und Ordnungsamt entschieden sich gegen 17 Uhr, die Autogrammstunde aus Sicherheitsgründen abzubrechen. Mike Singer ließ über sein Label Warner Music verbreiten: "Es tut mir sehr leid, dass die Autogrammstunde durch die Polizei abgebrochen wurde, aber eure Sicherheit geht immer vor. Ich möchte, dass es meinem #teamsinger gut geht!"

Etliche Teenies hielten die Aufregung offenbar nicht aus - und kollabierten. Insgesamt 28 Besucher der Veranstaltung mussten ärztlich behandelt werden. Das teilte die Feuerwehr am Abend mit. Sieben davon kamen mit leichten Verletzungen in umliegende Krankenhäuser. "Die anderen wurden in die Obhut der Eltern übergeben", so die Beamten.
luc/jak/yas