Mann stirbt nach Brand in Wuppertal-Barmen

Wuppertal : Mann stirbt nach Brand in Wuppertal-Barmen

Ein 63-Jähriger wurde bei einem Feuer in seiner Wohnung so schwer verbrannt, dass er noch in der Nacht verstarb. Eine Zigarette könnte das Feuer ausgelöst haben.

Nach einem Brand in einem Mehrfamilienhaus an der Rödiger Straße in Barmen ist ein Bewohner umgekommen. Er erlag seinen Verbrennungen in einer Spezialklinik.

In der Nacht zu Sonntag haben Nachbarn gegen 3 Uhr nachts Rauch bemerkt und die Feuerwehr gerufen.

Die eingesetzten Rettungskräfte bekämpften das Feuer und fanden den 63-jährigen Mann, mit teils schweren Verbrennungen bewusstlos in ihrer Wohnung auf. Er wurde anschließend im Krankenhaus versorgt. Später wurde er in eine Spezialklinik verlegt, wo er seinen Verletzungen erlag.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen bezüglich der möglichen Brandursache aufgenommen. Laut Polizei hat sich ein Sachverständiger den Brand angesehen. Nach ersten Erkenntnissen könnte eine Zigarette in einem Mülleimer Ursache für das Feuer gewesen sein.

Die übrigen Bewohner des Hauses konnten nach erfolgreicher Bekämpfung des Feuers durch die Feuerwehr wieder in Ihre Wohnungen zurückkehren.

Mehr von Westdeutsche Zeitung