1. NRW
  2. Wuppertal

Mann (21) aus Wuppertal soll mindestens drei Kinder missbraucht haben

Polizei findet Datenträger : Mann (21) aus Wuppertal soll mindestens drei Kinder missbraucht haben

Schwerer Vorwurf gegen einen 21-Jährigen aus Wuppertal: Er soll mehrere Kinder missbraucht und Aufnahmen verbreitet haben. Im Internet soll er angegeben haben, ein Kind „bereitstellen“ zu können. Die Ermittlungen der Polizei laufen.

Wegen des Verdachts des sexuellen Missbrauchs von Kindern ist ein 21-Jähriger aus Wuppertal festgenommen worden. Laut den Angaben der Staatsanwaltschaft und der Polizei hat sich der „dringende Tatverdacht“ ergeben, dass der Mann „mindestens drei bislang namentlich nicht bekannte Kinder im Kleinkind- bzw. Grundschulalter in schwerwiegender Weise sexuell missbraucht haben dürfte“, heißt es am Mittwoch. I

In Wohnräumen in Wuppertal-Barmen und im Auto des Beschuldigten seien „diverse Datenträger“ sichergestellt worden. Zudem bestehe der Verdacht, dass der 21-Jährige Videos und Bilder der Missbrauchstaten gemacht und verbreitet hat. „Schließlich soll er sich im Internet auch damit gebrüstet haben, ein Kind zum sexuellen Missbrauch für Dritte bereitstellen zu können“, heißt es in der Mitteilung weiter.

Ein Chatportal habe Ende März einen Hinweis gegeben. Am Montag wurde der Verdächtige nach den Angaben festgenommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft habe das Amtsgericht Untersuchungshaft gegen den Beschuldigten angeordnet. Die Ermittlungen, auch zur Identität der Tatopfer, dauern an.

(red)