1. NRW
  2. Wuppertal

Mädchen (8) auf der Trasse angefahren

Mädchen (8) auf der Trasse angefahren

Radfahrer soll geflüchtet sein. Polizei sucht Zeugen.

Loh. Am Pfingstsonntag ist eine Achtjährige bei einem Unfall auf der Nordbahntrasse verletzt worden. Das Mädchen war laut Polizei gegen 16 Uhr im Bereich des Bahnhofs Loh mit dem Rad gestürzt, weil es etwas am Arm berührte. Zwei Jungs hätten einen schnellen Radfahrer davonfahren gesehen. Möglicherweise habe er das Mädchen berührt, so Polizeisprecherin Anja Meis. Die Achtjährige musste zur Beobachtung ins Krankenhaus. Die Polizei hat Ermittlungen wegen Verkehrsunfallflucht aufgenommen und bittet Zeugen, insbesondere die beiden Jungen, sich mit dem Unfallkommissariat unter der Nummer 284-0 in Verbindung zu setzen.

Der Beitrag des Vaters des Mädchens bei Facebook, in dem er den Vorfall beschrieb, hatte hohe Wellen geschlagen. Andere Kommentatoren beschrieben ähnliche Fälle. Der Polizei sind allerdings keine weiteren bekannt. Man dürfe nicht vergessen, „dass die Nordbahntrasse eine Straße von über 20 Kilometer ist“. Dafür seien die Unfallzahlen gering. 2017 gab es zehn Fälle mit Personenschaden. Auf der Trasse seien viele Leute mit „unterschiedlichen Interessen unterwegs“, so Meis, „nicht nur Fahrradfahrer.“ Ebenso wie Christoph Grothe von der IG Fahrradstadt plädiert sie für gegenseitige Rücksichtnahme. „Idioten hat man leider überall“, so Grothe. est